Überraschung: idea ruft an!

Lesezeit: 2 Minuten

Evangelische Nachrichtenagentur interessiert sich für bibellesewelt.de

Montag, 18. Mai 2020: Es ist circa halb elf. Ich sitze an meinem Schreibtisch in der Firma und konzentriere mich auf die Videokonferenz. Es geht um die Optimierung der Prozesse in der Buchhaltung und die Reduzierung der Dienstleistungskosten.

Plötzlich werde ich herausgerissen – mein Handy klingelt. Ich bin nicht schnell genug. Der Anruf ist weg. Unbekannte Nummer. Könnte ja wichtig sein. Ich drücke die Rückruftaste. Die Videokonferenz läuft weiter.

Photo by Ben White on Unsplash

Themenwechsel. Am anderen Ende der Leitung meldet sich Herr Scholaster. Redakteur von Idea. Er sei dabei den Artikel über bibellesewelt.de zu schreiben und hätte da noch ein paar Fragen.

Mein Adrenalinpegel steigt. Ja, ich hatte am letzten Freitag bereits eine Mail bekommen. Und ja, ich hatte Bereitschaft für ein Interview signalisiert. Aber bitte doch nicht jetzt! Das es so schnell geht, damit hatte ich echt nicht gerechnet. Ich entschuldige mich. Und drehe schnell Ton und Mikrofon der weiterlaufenden Konferenz herunter.

Die ersten Fragen kommen. Fragen, auf die ich nicht vorbereitet bin. Trotzdem höre ich mich reden. Das, was mir gerade dazu einfällt. Das Ganze dauert nicht lange. Gefühlt jedoch eine Ewigkeit. Nach ein paar Minuten ist das Gespräch vorbei. “Was hast du da bloß alles erzählt?”, frage ich mich. Ich zweifel daran, ob ich alles gut “rübergebracht” habe und klinke mich wieder in die Sitzung ein …

Es dauert nur zwei Tage. Dann liegt das fertige Ergebnis dieses überraschenden Kontaktes in meinem Email-Postfach.
Hier ist es:

Auszug aus: idea e.V. Evangelische Nachrichtenagentur. Pressedienst vom 19. Mai 2020 Nr. 106

“Toll!”, denke ich. Und freue mich über das unerwartete Interesse eines der größten christlichen Nachrichtendienste im deutschsprachigen Raum.


Falls du Fragen, Anmerkungen oder Kommentare hast, hinterlasse doch dein Feedback unten im Kommentarfeld. Wenn du dich mit mir austauschen möchtest, schick’ mir bitte einfach eine Mail.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*