Bibellesen – eine Kurzanleitung für Beginner

Lesezeit: 2 Minuten

Was soll das bringen?

Um Gott und Jesus Christus kennenzulernen und besser zu verstehen, ist die Bibel, Gottes Wort, eine sehr gute Adresse. Durch das Lesen der Bibel bekommst du gute Informationen, Anregungen und Hinweise über den christlichen Glauben.

Gott kann durch die Bibel direkt zu dir sprechen. Daher erwarte etwas von ihm, wenn du in der Bibel liest. Am besten betest du, bevor du mit dem Lesen beginnst. Bitte doch Gott dabei einfach darum, dass er durch das, was du liest, zu dir spricht.

Für das Lesen der Bibel suchst du dir idealerweise einen ruhigen Platz. Nimm dir regelmäßig, am besten täglich Zeit dafür. Ich verspreche dir, dass sich das als sehr lohnend erweisen wird. Da es auch hier Geduld braucht, wirst du das aber nicht unbedingt sofort so wahrnehmen oder spüren.

Welche Bibelausgabe?

Eine gut lesbare Bibelübersetzung ist zum Beispiel die Lutherbibel 2017. Kaufe sie dir doch einfach im Buchladen oder über das Internet. Eine neue Bibel motiviert darin zu lesen.

Sehr gut, wahrscheinlich sogar besser ist es, wenn man eine Studienbibel zur Verfügung hat. In einer Studienbibel gibt es neben dem Bibeltext eine Menge zusätzlicher Informationen in Anmerkungen, Tabellen, Karten, Übersichten und Artikeln. Dies hilft besonders am Anfang sehr, da dadurch viele Fragen beantwortet werden können, die sich beim Lesen des Bibeltextes ergeben.

DeinWort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

(Psalm 119, 105)

Mit der John MacArthur Studienbibel aus dem Verlag CLV Christliche Literatur-Verbreitung habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Unter dem laufenden Bibeltext nach der Schlachter-Übersetzung (die zuletzt 2002 überarbeitete Übersetzung von Franz Eugen Schlachter ist eine solide deutsche Übersetzung, die sprachlich der Luther-Bibel recht nahe kommt) befinden sich gute und hilfreiche Erläuterungen von John MacArthur, einem amerikanischen Pastor und Autor, zu beinahe jedem einzelnen Bibelvers. Dies ist sehr bequem, da man einfach und schnell dort hineinschauen kann und eine gute Unterstützung bekommt.

Wo anfangen?

Mit welchen Büchern aus der Bibel sollte man am besten beginnen? Ich denke, dass es sehr gut ist, zunächst die ersten 11 Kapitel des 1. Buch Mose sowie eines oder mehrere der Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) zu lesen. Im Anschluss kommen aus meiner Sicht im Alten Testament der Rest von 1. Mose sowie 2. Mose und die Psalmen in Frage. Im Neuen Testament wäre parallel die Apostelgeschichte, mit der wir uns auf bibellesewelt.de sicher auch noch in weiteren Beiträgen beschäftigen werden, eine gute Wahl. Danach würde ich zunächst die bis dahin noch nicht gelesenen Evangelien und daraufhin die Briefe des Neuen Testaments empfehlen.

Probiere es doch einfach aus! Stelle Gott auf die Probe! Nimm Gott beim Wort, dass du ihn findest, wenn du ihn ernsthaft suchst! Und wenn es länger dauert – gib nicht zu schnell auf!

Alle Bibelverse zitiert aus: Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

[Auszug aus dem Buch “Als Gott das Licht anmachte” siehe auch bibelesewelt.de/buecher/ ]

Facebook Kommentare

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*