Eine außergewöhnliche Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Minuten

“Der Heilige Geist wird über dich kommen …“
(Lukas 1, 35).

Die Bibel berichtet uns eine beispiellose Geschichte. Maria, eine jüdische Frau aus der Abstammungslin­ie des berühmten Königs David, wird auf eine unvorstellbare Wei­se schwanger: Gott hat durch seinen heili­gen Geist das werdende Leben in ihr bewirkt! Das Kind, das Maria zur Welt bringen wird, soll Jesus1 heißen. Die Geburt des Got­tessohnes ist vorbe­reitet!2

Während der ersten Wochen ihrer Schwangerschaft be­sucht Maria ihre Ver­wandten Elisabeth und Zacharias. Sie sind die zukünfti­gen Eltern von Johannes dem Täufer, über den wir später noch einiges hören werden. Unter dem Ein­fluss des Heiligen Geistes bezeugt Elisabeth bei dieser Ge­legenheit die Be­sonderheit und Göttlichkeit des Kindes, das im Mut­terleib der Maria heran­wächst.3

Als Josef von der Schwangerschaft seiner Verlob­ten er­fährt, ist er entsetzt. „Ich habe Maria doch gar nicht ange­rührt!“, denkt er. Da er mit ihr keinen Geschlechtsver­kehr gehabt hat, ist für ihn klar: „Maria muss mit einem ander­en Mann geschlafen haben!“. Er fühlt sich betrogen und ist verletzt. Dennoch ist er um das Wohl seiner Verlobten besorgt. Um Maria Schan­de zu ersparen, plant er sie heim­lich zu verlassen. Doch dann kommt es ganz anders! Der Engel Gabriel erscheint Josef in einem Traum und weiht ihn in die Ab­sichten Gottes ein. Auf seinen Befehl hin nimmt Josef Maria als seine Frau zu sich.4

Dies ist der Anfang der biblischen Erzählung über die außergewöhnlichste Person, die jemals auf dieser Welt ge­lebt hat: Jesus Christus!

Zur Vertiefung

  1. Wie wurde die Geburt Jesu von Gott vorberei­tet (Matthäus 1, 18 ff; Lukas 1, 1 – 54)? Wie reagieren Maria und Joseph darauf? Was kannst du von ih­nen lernen?
  2. Wel­che Eigen­schaften und welchen Auftrag sollte Jesus haben? Was bedeutet der Name „Jesus“ (vgl. Matthäus 1, 21)? Auf welche alttesta­mentlichen Prophezeiun­gen wird in diesem Zusammenhang hingewiesen? Warum wer­den sie erwähnt?
  3. Inwiefern ist diese Begebenheit für uns heute rele­vant und wichtig? Was hat sie mit deinem Leben zu tun?

1 das bedeutet „Gott rettet!“; vgl. Matthäus 1, 21
2 vgl. Lukas 1, 26 – 38
3 vgl. Lukas 1, 39 – 45
4 vgl. Matthäus 1, 18 – 25

Alle Bibelverse zitiert aus: Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

[Auszug aus dem Buch “Gefunden! Glauben. Leben. Hoffnung.” siehe auch bibelesewelt.de/buecher/ ]

Facebook Kommentare

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*