Sein Werk, unsere Aufgabe

Lesezeit: 3 Minuten

Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen. (Epheserbrief 2, 10)

Seine Schöpfung

Der Apostel Paulus macht es in Epheser 2, 1 -10 ganz deutlich: Als Ungläubige waren die Epheser völlig verloren, geistlich tot und in der Finsternis. Gott hat sie aus dieser Dunkelheit hinaus gebracht. Er hat sie gerettet. Sie sind eine neue Schöpfung. Und Gott ist der Schöpfer. Insofern sind Christen tat­sächlich Gottes Werk. Auch hier ist es Paulus wieder ganz wichtig zu erwähnen, dass sie „in Christus Je­sus“ geschaffen wurden. Gott, der Vater, wirkt hier zusammen mit seinem Sohn.

Nicht nur eine Nummer

Zu welchem Zweck? Was ist seine Absicht mit uns?
Wir sind von ihm geschaf­fen worden, damit wir gute Werke vollbringen. Gott hat dafür alles vor­bereitet. Er hat sogar schon die Werke und Taten präpa­riert und bereit gemacht. Er hat einen Plan für jeden Gläu­bigen, für alle seine Kinder. Gott hat sich etwas ausge­dacht. Er hat sich genaue Gedanken um und für jeden Ein­zelnen von uns ge­macht. Seine Zuwendung ist spezifisch, individu­ell und persönlich. Das ist eine großartige Nachricht, die wir kaum begreifen können. In Jesus Christus hat er sich je­dem von uns konkret zugewendet. Er hat Zeit damit ver­bracht, seine Kinder individuell zu betrach­ten und gute Werke für jedes von ihnen vorzubereiten.

Unser Job

Unsere Errettung und Neugeburt können wir nicht selbst bewirken. Doch wenn wir seine Kinder gewor­den sind, dann sind wir gefordert. Gott hat etwas Gutes für uns vor­bereitet und möchte Gutes durch uns wirken. Dies nun zu leben und auszufüllen ist unsere Aufgabe und Bestim­mung.

Wir sollen aufhö­ren, uns nur um uns selbst zu dre­hen und uns aus­schließlich um unsere Bedürfnisse zu kümmern. Gott möchte, dass unser Leben Frucht bringt und Sinn macht.

Deswegen hat er seine Liebe in unsere Herzen aus­gegossen1. Er hat uns seinen Geist gegeben, damit wir seine Liebe an andere Menschen weitergeben und ihn da­durch groß machen und verherrlichen.

So soll unser Le­ben gelingen. Unser Leben soll ein Leben mit Ewigkeitswir­kung, d.h. mit einer Auswirkung für die Ewigkeit, sein. Es soll nicht nutzlos verschwen­det werden. Es soll eine Be­deutung haben. Und das alles hat Gott bereits geplant und vorbereitet.

Wow, ist das nicht einfach fantastisch?


Die anderen Beiträge der Serie “Echt!” findest du hier:

Sünde und Tod
Was mich frisst!
Kinder des Zorns
Lebendig
erleuchtet
aus Gnade
Glauben und Werke
Ein perfekter Plan

Wenn du wissen möchtest, was die Wieder- oder Neugeburt ist oder was es mit dem Christsein auf sich hat, dann sieh dir doch mal den folgenden Artikel und die Links dazu an: NeuGeboren


Zur Vertiefung

  1. Was ist Gottes Plan für Christen?
  2. Welche Sicher­heit und Zuversicht können sie haben?
  3. Was ist Got­tes Planung konkret für dich? Wie könnte dein Leben eine „Ewigkeitswirkung“ haben?

1 vgl. Römer 5,5

Bibelverse zitiert aus: Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

[Auszug aus dem Buch “Gefunden! Glauben. Leben. Hoffnung.” siehe auch bibelesewelt.de/buecher/ ]


Wenn’s Dir gefällt …
Abonniere bibellesewelt.de!

Loading

Wir halten Dich gerne auf dem Laufenden! Deine Daten behandeln wir vertraulich. Keine unerwünschte Werbung oder Spam-Mails. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Versprochen!


Über den Autor:

Torsten Ratschat, gebo­ren 1967, ist leitender Angestell­ter in der Stahl­industrie. Er ist verhei­ratet und hat 3 erwach­sene Kinder.

„Allein die Tatsache, dass Gott durch die Bibel zu uns spricht, sollte uns motivieren neugierig zu werden und uns mit ihr zu beschäftigen.“

„Gott will, dass dein Leben gelingt! Dies zu entdecken wird das Beste sein, was dir je passieren kann!“

Facebook Kommentare

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*